Netbook und so

Nachdem ich seit ca. zwei Wochen im Besitz eines Netbooks bin, möchte ich auch hier mal über meine Erfahrungen berichten. Besonders auch zu Betriebssystemen die sich für solche Rechner anbieten.

Hardware:
IchEee PC 1005HA-M habe mich für ein Eee-PC Modell von ASUS entschieden. Nach einiger Recherche scheint wohl das Modell 1005HA-M das mit derzeit bestem Preis-/Leistungsverhältnis zu sein. Nachdem dessen knapper Vogänger plötzlich nichtmehr verfügbar war, habe ich dann dieses Modell erstanden, dass trotz Windows-XP™ Lizenz auch günstiger war. Außerdem hat das M-Modell einen matten Bildschirm (also auch für draußen geeignet), eine lange Akkulaufzeit (angeblich 8Std.) und eine angenehme Größe, so dass man noch gut drauf tippen kann.
Nach ca. 2-wöchiger Benutzung bin ich eigentlich auch ganz Zufrieden mit der Hardware, auch wenn der Akku eigentlich noch nie 8 Stunden durchgehalten hat, hält er doch einen Uni-Tag ohne Netzteil durch.
Note: Der Rechner wird zwar nur mit Windows ausgeliefert, alle Komponenten funktionieren aber problemlos mit Linux (inkl. WLAN und Webcam).

Continue reading "Netbook und so"

Schneller als vermutet

Kaum gab es die ersten großen DiskussionenIE Logo und Ankündigungen zum Internet Explorer 8, schon gibt es eine erste Beta-Version.
Ich dachte die fangen erst gerade an mit Entwickeln. Im Vergleich zu den Vorgängern ging das ja echt mal flott. IE7 hat sich ja noch nicht mal komplett verbreitet und schon kommt der Nachfolger...

More Acid

Nachdem nun alle neuenLogo Browserversionen (ab IE8 und FF3 auch die letzten zwei) den Acid-2 Test bestehen, ging das »Webstandards Project« in die nächste Runde und gab heute die Fertigstellung des neuen Acid-3 Tests bekannt.
Im Firefox-3-beta2 sieht es ja schon garnicht so schlecht aus, wie ich festgetellt habe. Mehr Screenshots von andere Browsern hat heise in seinem Artikel verlinkt.

[Via Heise]

No more IE

That's how I would like the future to be. Especially after stuggling with Internet Explorer today again.
It was just was hiding some divs on random, even in IE7. The day the last Internet Explorer installation vanishes I will celebrate, that's for sure!

Epiphany + WebKit bald Realität?

Epiphayn IconAuf der diesjährigen GUADEC entstanden erste Hacks, die Epiphany mit der WebKit Engine laufen lassen. Man kann also hoffen, dass das bald »Serienreif« wird. Schön wäre es ja schon.
Quellen: Hier und da

IE+Wine made easy

I guess many people like me, know about the possibility to run Windows-Software on Linux with Wine. Though it's not always that easy to run some software with Wine out of the box. I already tried to install Internet-Explorer in the past and never got further than the install process. To eas the installation and make it a working one, there is a nice little project, which provides a script for that purpose. The project is called »IEs 4 Linux« and gives you a script that does all the work for you. You just have to install wine and cabextract on your system and execute the script.
I think that's quite an insteresting aspect for all Webdesigners, or other people who want to check how some sites render in IE, without starting Windows first.
Another project which uses Wine, is also on the way to become stable. I am talking about »Wine-Doors« [older article], which also looks quite promising.

IEs4Linux Screenshot.

IE: UTF-8 != UTF-8

Da ich zur Zeit an einem Webdesign für ein Projekt an meiner Schule arbeite, stieß ich auf eine kuriose Sache. Es geht um die Browser-Darstellung von Umlauten in einer UTF-8 codierten HTML-Datei.
Programmiert habe ich unter Linux mit dem Standard GNOME-Editor Gedit. Da der Standard-Zeichensatz meiner Linux-Installation UTF-8 ist, ist das auch die Voreinstellung in der Gedit seine Dateien speichert.
Kurz und gut während ich also die HTML-Dokumente mit Inhalt füllte, dachte ich das Umschreiben der Sonderzeichen wäre überflüssig, da ich ja eh UTF-8 verwende. Auch beim Testen in verschiedenen Browsern schien das gar kein Problem zu sein. Selbst unter Windows wurden die Sonderzeichen korrekt dargestellt, zumindest mit Opera und Firefox. Doch dann die Überraschung, Internet Explorer 7 (und auch 6) weigerten sich die Sonderzeichen darzustellen.
Ich fand das zunächst etwas befremdlich, da ja auch im Doctype "utf-8" angegeben war. Ich dachte dann eben, das dass mit UTF-8 wohl mit IE nicht richtig funktioniert und entschloss mich die Sonderzeichen mit den entsprechenden HTML-Codes zu ersetzen (also ä usw.).
Dann tat es natürlich auch im IE. Erst als ich dann unter Windows eine Datei mit mit dem Editor öffnete und wieder abspeicherte, wurde mir bewusst, das IE wohl doch UTF-8 darstellt. In der Datei standen nämlich die Umlaute im Klartext und wurden trotz UTF-8 (zumindest behauptet das der MS-Editor) richtig dargestellt.

Continue reading "IE: UTF-8 != UTF-8"

blogoscoop

hoch / up Top