Ich bin heute auf ein recht interessantes Opensource-Projekt gestoßen: Das Tool nennt sich Piwik und will eine Alternative zu Google-Anlytics bieten.
Piwik LogoIch hatte ja auch schon diverse Statistik-Tools im Einsatz, allerdings war ich bisher mit reinen Log-Statistiken unzufrieden. Seit ein paar Monaten verwende ich auch Sitemeter was bisher die einzigste, mir bekannte, kostenlose Alternative zu Google-Analytics war. Begeistert bin ich davon allerdings nicht und war in letzter Zeit schon fast versucht, doch noch Google meine Daten in den Rachen zu werfen, um dann wenigstens ein gutes Tool zu haben.
Heute habe ich dann Piwik entdeckt und installiert. Die Installation ist unkompliziert (richtige Dateirechte vorrausgestzt). Dafür, dass es erst eine frühe Beta-Version ist, habe ich bisher noch keine Fehler ausmachen können.
An Ausführlichkeit und Handling kommt Piwik seinem Vorbild auch schon recht nahe und bietet sogar noch umfangreiche API- und Export-Features. Das Tool lässt sich somit einfach in bestehende Software einbinden.
In Zukunft werden wohl auch noch weitere Module zur Website-Auswertung hinzukommen. Das Projekt steckt ja schließlich noch in den Kinderschuhen.
Also wer noch ein gutes Web-Analystetool braucht, sollte Piwik auf jeden Fall mal ausprobieren. Mehr auf Piwik.org

[via Alp Uckan]

Update: Ich habe mal ein paar Screenshots hochgeladen.

No comments

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Gravatar, Twitter, Wavatars, Favatar author images supported.